Informationskompetenz und Demokratie (IDE)

Bürger, Suchverfahren und Analyse-Algorithmen in der politischen Meinungsbildung

Hallo und herzlich Willkommen auf dem Blog der Universität Hildesheim. Hier findest Du die wichtigsten Informationen zum Projekt und viele Anhaltspunkte rund um das Thema Informationskompetenz.

Denn nicht zuletzt bist auch Du angehalten, Dich mit diesem Thema auseinander zu setzten. Schließlich lebt Demokratie vom Diskurs und der Bereitschaft, die Perspektiven Anderer wahrzunehmen und als mögliche Standpunkte anzuerkennen. Die Voraussetzung für einen sachlich-zielführenden Diskurs ist eine fundierte Wissensbasis. Hierfür ist gelebte Informationskompetenz unverzichtbar. Informationen zu suchen, zu finden und zu verarbeiten fällt heute sehr leicht, aber ein müheloser Informationszugriff ist nicht gleichzusetzen mit einem selbstbestimmten und fundierten Umgang mit Wissen. Suchmaschinen passen sich dem an, was wir glauben wissen zu wollen, soziale Medien präsentieren uns das, was wir mögen. Information ist ein Geschäft, das wir schwer durchschauen, weder auf Akteursebene, noch hinsichtlich technischer Wirkungsmechanismen. Bürger erhalten bei der Informationssuche eine vorgefertigte Sicht der Welt und bemerken dies oft nicht. Diese Sicht orientiert sich an wirtschaftlichen und politischen Interessen anderer Akteure oder erfolgt durch intransparente Algorithmen.

Wie würdest Du deine Informationskompetenz einschätzen? Bist Du fit in der Handhabung und Einschätzung verschiedener Wissensquellen und deren Souveränität? Teste Dein Wissen und mache das nachfolgende Quiz des SRF (Schweizer Radio und Fernsehen)!


Quiz – Fakt oder Fake? Kannst du Fake News von Fakten unterscheiden?



Was bedeutet Informationskompetenz?
(Zur Seite)


Alle Informationen rund ums Projekt.
(Zur Seite)